Für Mütter, die mit Leichtigkeit und Freude ihr Leben gestalten und genießen möchten

Tief in Deinem Herzen, kennst Du die Antwort!

Gestern morgen als ich unseren 5-jährigen Sohn in den Kindergarten gebracht habe –bepackt mit einem gut gefüllten Rucksack für den Waldtag und eingepackt in dicke Jacke, Matschhose, Gummistiefel, Mütze- guckte er mich mit kleinen, müden Augen an und meinte: „Mami, ich will nicht in den Wald und ich will auch danach keinen Mittagsschlaf im Kindergarten machen!“ Seine Augen füllten sich mit Tränen. Ganz plötzlich fühlte ich einen leichten Druck in meiner Brust, eine Mischung aus Mitgefühl und „ach nein, warum das denn jetzt“.

Ich fing, ohne groß darüber nachzudenken an, ihm gut zuzureden. Seine Unzufriedenheit und sein Unmut über dem vor ihm liegenden Tag blieben und das stresste mich, wollte ich doch gleich weiter. Und so stand ich auf der Terrasse des Kindergartens, meinen kleinen Jungen an der Hand und beobachtete das bunte Treiben um uns.

In solchen Momenten - nachdem ich mich besinne - stelle ich mir immer eine für mich essentielle Frage:

„Was ist jetzt wirklich wichtig und wesentlich?“.

Ich richte diese Frage meines Verstandes direkt an mein Herz und lausche. Lausche was meine innere Stimme sagt oder was mein Gefühl mir signalisiert. Diesmal spürte ich erst ganz sanft, dann ganz klar, dass ihm beides, also Wandern und Mittagschlaf einfach zu viel sind und dass es darum geht einen Mittelweg zu finden.

Und so kniete ich mich vor meinen kleinen Wandersmann und blickte ihm in die Augen. Als ich ihn fragte, was er denn davon halten würde, wenn ich ihn heute etwas früher abholen würde und wir uns einfach zu Hause gemeinsam ausruhen würden, atmete er erleichtert durch und meinte mit strahlenden Augen: „Ja, das wäre schön!“

Diese eine Stunde früher, veränderte in diesem Moment alles!!!

Klar gibt es auch Tage, wo dies nicht möglich ist. Aber heute, ja heute, war es möglich.

Und wer weiß, mit welch schöner Antwort mein Herz dann geantwortet hätte.

Tief in Deinem Herzen, kennst Du die Antwort!
Vertraue Dir.

Beitrag von Nina Pettenberg


vorheriger Beitrag